Europäisches Haus der Andacht jetzt mit eigener Webpräsenz

HOFHEIM – Seit 1965 schmückt das Europäische Haus der Andacht die hügelige Landschaft Hofheim-Langenhains im Taunus. Dieser Kuppelbau sticht in der Ortschaft hervor und ist mittlerweile bereits Teil ihrer Identität, wie Malwettbewerbe, Ausstellungen und Fotos des Stadtmarketings zeigen.

Das Haus der Andacht – ein Teil von Hofheim-Langenhain

Das Haus der Andacht ist nicht nur ein Besucherort für die Einwohner Langenhains, oder der Bahá’i, sondern wird vermehrt auch von weiteren Menschen und Gruppen aus umliegenden Gegenden aufgesucht – seien es Reisegruppen, Vertreter des interreligiösen Dialogs, das zwei-jährlich stattfindende Chor Festival, Schulklassen, oder auch Vereine, Kinder- oder Jugendgruppen. Dieser Ort bietet Menschen eine Oase der Ruhe, der Besinnung, der Möglichkeit des Gebetes und Hinwendung zu Gott, unabhängig ihrer Religion oder Weltanschauung, ihrer Nationalität oder Kultur.

Die Gartenanlage um das Haus der Andacht kommt zum Erblühen

Dies bietet Anlass genug diesem Areal, das einen Schmelzpunkt für Andacht, Begegnung und gemeinsames Handeln verkörpert, eine eigene Webpräsenz zu geben: bahai.de/haus-der-andacht. Dadurch haben mehr Menschen die Möglichkeit mit dem derzeit einzigen in Europa sich befindenden Haus der Andacht in Berührung zu kommen und einen Einblick in sein Wirken zu erfahren, welches sich auch auf der Webseite über die Zeit hinweg weiter entfalten wird.

Besucher, die im Haus der Andacht einen Ort des Gebets, der Meditation und Besinnung finden

Das Haus der Andacht – ein Ort der Begegnung

Das erste Grün am Haus der Andacht erwacht