Gesellschaftliches Handeln

Die Lehren Bahá'u'lláhs betonen, dass sich der Glaube in konkreten Handlungen beweisen muss. Menschen sind der Worte müde, notwendig sind hoffnungsvolle Taten, die eine neue Kultur des Miteinanders entfachen.

Bahá'í setzen sich für Gefangene aus Gewissensgründen ein.

Bahá'í erkennen in den gegenwärtigen Zeitläufen zwei unterschiedliche Entwicklungen. Einerseits schwinden in unserer Gesellschaft alte Gewissheiten und Sinnzusammenhänge, andererseits wird eine "neue Ordnung aufgerollt", wie Bahá'u'lláh betont. Es entsteht eine neue Kultur des Miteinanders und des sozialen Zusammenhalts. Bahá'í streben danach, auf gesellschaftlicher Ebene und gemeinsam mit anderen diesen Integrationsprozess konstruktiv zu befördern.

Das von den Lehren Bahá'u'lláhs inspirierte Projekt People's Theater ist eines der modernsten nur von Jugendlichen selbst getragenen Sozialprojekte Deutschlands. Junge Menschen stellen ein Jahr ihres Lebens in den Dienst der Gesellschaft. Schülerinnen und Schüler üben durch Theaterszenen gewaltfreie Konfliktlösungen ein.

 

Ein weiteres nachhaltiges Projekt ist der Kindergarten Wilde 9 in Guest bei Greifswald. Anliegen ist, gleichwürdige Formen des Umgangs mit Kindern zu  entwickeln. Dabei orientiert sich das Konzept an dem Menschenbild der Bahá'í-Religion. Für die pädagogische Arbeit folgt daraus,  dass  Lebensäußerungen  von  Kindern  grundsätzlich  als  sinnvoll und kompetent verstanden werden. Selbsterziehung ist wichtige Aufgabe für die Erzieherinnen und Erzieher und Gegenstand von Supervision und Fortbildung. Träger des Kindergartens „Wilde 9“ ist der Verein Anisa e.V., der deutschlandweit Mitglieder hat und jährlich zu Tagungen und Seminaren einlädt.

Menschenrechte

Beispiel Menschenrechtsbildung

Die Bahá'í-Gemeinde Deutschland hat im Forum Menschenrechte und maßgeblich gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission an Vorschlägen gearbeitet, wie die Kinderrechtskonvention der UNO in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung besser integriert werden kann. pdf

Bereits zuvor wurden im Rahmen des Forum Menschenrechte Standards der Menschenrechtsbildung in Schulen erarbeitet. pdf