Einheit der Religionen

"Es gibt keinerlei Unterschied zwischen den Trägern Meiner Botschaft. Sie alle haben nur ein Ziel, ihr Geheimnis ist das gleiche. Einem von ihnen größere Ehre zu erweisen als anderen, einige von ihnen über die übrigen zu erhöhen, ist keineswegs zulässig, jeder wahre Prophet hat Seine Botschaft als wesensgleich mit der Offenbarung jedes anderen Ihm vorangegangenen Propheten angesehen."   

Bahá'u'lláh

Die Offenbarer als Religionsstifter verkünden die göttlichen Wahrheiten für ihr jeweiliges Zeitalter, entsprechend dem Reifegrad der Menschheit. Da sich die Erfordernisse der Menschheit immer weiter entwickeln gibt es auch keine abschließende Offenbarung – die Offenbarung Gottes schreitet in der Geschichte fort. Der Bund, den Gott mit den Menschen geschlossen hat, wird stets erneuert. Gott lässt die Menschheit nicht allein.

In jeder Offenbarung findet sich eine zentrale Botschaft. Sie wird von den Menschen aller Epochen immer wieder mit der jeweiligen Religion in Verbindung gebracht. So stellte Christus die Liebe in den Mittelpunkt, und die Nächstenliebe wurde zur zentralen Botschaft seiner Offenbarung. Im Zentrum der Botschaft Bahá'u'lláhs steht die Einheit.

Da es nur einen Gott gibt, können keine wirklich trennenden Unterschiede zwischen den Religionen bestehen. Unterschiede sind zeitbedingt, aber der ewige Bund Gottes mit den Menschen verbindet alle Religionen als einigendes Band.

Einheit der Menschheit

Zum Weiterlesen

Cover EinBlick

Die neunseitige Broschüre gibt Einblicke in die wesentlichen Glaubensinhalte der Bahá'í-Religion und was es bedeutet, Bahá'í zu sein. Sie ist online verfügbar.

Das Magazin "Die Bahá'í" gibt einen kurzen, aber umfassenden Einblick auch in die Glaubensinhalte der Bahá'í. Es ist online verfügbar.

"Auf eine eindrückliche Weise für interessierte Laien und religiöse Sucher verständlich", schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung über das Buch von Wafa Enayati und Stephan A. Towfigh: Die Bahá'í-Religion, ein Überblick. Lehre, Geschichte und Gemeindeleben der Bahá'í. Olzog Verlag, 128 Seiten.